Melden Sie sich an und sichern Sie sich Ihren Platz in unserer exklusiven Masterclass über nachhaltige Mode

Kohlenstoff-Bilanzierungssoftware für Unternehmen in Österreich

Plan A bietet eine zertifizierte Software für CO₂-Bilanzierung sowie persönliche Unterstützung von führenden Experten, um österreichischen Unternehmen zu helfen, ihre CO₂-Bilanzierung zu optimieren, sich an Vorschriften anzupassen und Netto-Null-Emissionen zu erreichen.

IHRE VORTEILE

Dekarbonisierung bietet Ihnen Wettbewerbsvorteile

67%
Return on Investment
Unternehmen, die Nachhaltigkeitsinformationen offenlegen und ehrgeizige Reduktionsziele verfolgen, haben einen um 67 % höheren ROI.
Quelle: CDP
60%
Druck durch Investor:innen
Die Mehrheit der Investor:innen will in den nächsten fünf Jahren verstärkt in Unternehmen investieren, die Nachhaltigkeit priorisieren.
Quelle: McKinsey
5.6%
Wettbewerbsvorteil
Unternehmen mit wissenschaftlich fundierten Reduktionszielen übertreffen ihre Konkurrenten um 5,6 % bei der Aktionärsrendite.
Quelle: CDP

Reibungslose CO₂-Bilanzierung - Jahr für Jahr

Vereinfachen Sie die Datenerfassung für alle Ihre Teams und Lieferanten
Nutzen Sie maßgeschneiderte Dienste wie eine Gap-Analyse und die Einschätzung der Berichterstattungsbereitschaft.
Vertiefen Sie die Analyse Ihrer Daten mit anpassbaren Dashboards und Diagrammen

Wirksame Dekarbonisierung, wissenschaftlich fundiert

Setzen Sie sich wissenschaftsbasierte Ziele, um Ihre Emissionen zu reduzieren 
Nutzen Sie maßgeschneiderte Maßnahmen für einen effektiven Dekarbonisierungsplan
Prognostizieren Sie zukünftige Emissionen und Kostenrisiken, um auf Kurs zu bleiben

Genau das Richtige für Ihr CSRD-Reporting

Verwalten Sie all Ihre Emissionen für Ihre E1-Angaben an einem Ort
Profitieren Sie von Dienstleistungen, die genau auf Sie zugeschnitten sind, wie z. B. die Gap- und Bereitschaftsanalyse.
Erweitern Sie Ihr Fachwissen durch digitale oder persönliche Lernangebote

Wichtige Informationen zur Software für CO₂-Bilanzierung in Österreich

Warum sollten österreichische Unternehmen eine CO₂-Bilanzierung durchführen?

Österreichische Unternehmen sollten sich mit der Carbon Accounting beschäftigen, um ihre Treibhausgasemissionen effektiv zu messen, zu verwalten und zu reduzieren. Dadurch unterstützen sie Nachhaltigkeitsziele und erfüllen regulatorische Anforderungen.

Die CO₂-Bilanzierung ermöglicht es österreichischen Unternehmen, ein umfassendes Verständnis ihrer CO₂-Fußabdrücke zu erlangen, was für die Festlegung und Erreichung von Treibhausgas-Reduktionszielen unerlässlich ist. Durch eine genaue Messung ihrer Emissionen können diese Unternehmen die Hauptquellen von Treibhausgasen in ihren Betriebsabläufen und Lieferketten identifizieren und gezielte Strategien zur Reduktion umsetzen. Dieser Prozess trägt nicht nur zur Umweltschonung bei, sondern verbessert auch die Betriebseffizienz und spart Kosten durch die Vermeidung von Energieverschwendung und -ineffizienzen.

In Österreich gewinnt die CO₂-Bilanzierung aufgrund strenger Klimapolitik und regulatorischer Rahmenbedingungen zunehmend an Bedeutung. Die Europäischen Nachhaltigkeitsberichterstattungsstandards (ESRS), die detaillierte Offenlegungen zu klimabezogenen Zielen und Leistungen vorschreiben, gelten für österreichische Unternehmen. Die Einhaltung dieser Vorschriften erfordert eine solide CO₂-Bilanzierungspraxis, um rechtliche Strafen zu vermeiden und Betriebslizenzen aufrechtzuerhalten. Darüber hinaus kann die Einhaltung solcher Standards den Ruf eines Unternehmens verbessern und umweltbewusste Investoren und Kunden anziehen.

Die transparente CO₂-Bilanzierung stärkt auch das Vertrauen der Stakeholder und den Ruf von Unternehmen in Österreich erheblich. Stakeholder, einschließlich Investoren, Kunden und Regulierungsbehörden, fordern Transparenz in Bezug auf Umweltauswirkungen. Österreichische Unternehmen, die ihre CO₂-Fußabdrücke offenlegen und ihr Engagement zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen demonstrieren, können sich auf dem Markt differenzieren, ihr Markenimage verbessern und stärkere Beziehungen zu Stakeholdern aufbauen. Darüber hinaus bereitet es Unternehmen darauf vor, zukünftige regulatorische Anforderungen zu erfüllen und sich an die wachsende Betonung von Nachhaltigkeit auf dem globalen Markt anzupassen.

Vorteile österreichischer Unternehmen bei der Implementierung einer Software für CO₂-Bilanzierung

Die Implementierung von Software zur CO₂-Bilanzierung bietet österreichischen Unternehmen zahlreiche Vorteile bei der Automatisierung, Optimierung und Verbesserung der Genauigkeit ihrer CO₂-Mess- und Managementprozesse.

Zunächst können österreichische Unternehmen ihre Automatisierung und Effizienz erheblich verbessern, indem sie Software zur CO₂-Bilanzierung übernehmen. Dadurch wird die Zeit und der Aufwand zur Erfassung, Verarbeitung und Analyse von Emissionsdaten erheblich reduziert. Diese Software zieht Daten aus verschiedenen Quellen innerhalb der Unternehmensabläufe und Lieferkette heran und gewährleistet so eine gründliche und genaue Bewertung des CO₂-Fußabdrucks. Durch die Automatisierung der Datenerfassung und -berechnung minimiert die Software manuelle Fehler und liefert Echtzeit-Einblicke, die es österreichischen Unternehmen ermöglichen, schnelle und fundierte Entscheidungen zu treffen.

Zweitens unterstützt die Software zur CO₂-Bilanzierung österreichische Unternehmen dabei, regulatorische Anforderungen und Berichtsstandards zu erfüllen, die in Österreich und der gesamten Europäischen Union besonders streng sind. Die Software orientiert sich an globalen Rahmenwerken wie dem Greenhouse Gas Protocol und den Europäischen Nachhaltigkeitsberichterstattungsstandards (ESRS) und gewährleistet so eine genaue Berichterstattung der Emissionsdaten gemäß den regulatorischen Vorgaben. Dies hilft österreichischen Unternehmen, potenzielle Geldstrafen zu vermeiden und ihren Ruf in Bezug auf Transparenz und Verantwortlichkeit zu stärken, was in einem Land, das großen Wert auf Umweltschutz legt, von entscheidender Bedeutung ist.

Schließlich ermöglichen die analytischen und Berichterstellungstools, die von Software für die CO₂-Bilanzierung bereitgestellt werden, österreichischen Unternehmen, ihren Fortschritt bei Nachhaltigkeitszielen effektiv zu verfolgen. Die Software umfasst Funktionen zur Festlegung von Emissionsminderungszielen, Überwachung der Leistung gegenüber diesen Zielen und Erstellung detaillierter Berichte für interne und externe Interessengruppen. Durch die Demonstration eines Engagements für Nachhaltigkeit durch präzise Verfolgung und Berichterstattung können österreichische Unternehmen das Vertrauen von Investoren, Kunden und anderen Interessengruppen gewinnen und sich dadurch einen Wettbewerbsvorteil auf dem Markt verschaffen. Dies ist besonders wertvoll in Österreich, wo Umweltverantwortung ein entscheidender Faktor in den Entscheidungsprozessen von Verbrauchern und Investoren ist.

Wie hilft die Software von Plan A österreichischen Unternehmen bei der CO₂-Bilanzierung?

Die Carbon Accounting Software von Plan A unterstützt österreichische Unternehmen, indem sie eine umfassende Plattform für genaue Emissionsberechnungen, Identifizierung von Hotspots, Festlegung von Reduktionszielen und Einhaltung lokaler regulatorischer Standards bietet.

Plan A's Software optimiert die Datenerfassung aus verschiedenen Quellen innerhalb österreichischer Unternehmen, einschließlich Teams und Lieferanten, und gewährleistet durch die Einhaltung der neuesten wissenschaftlichen Standards eine hohe Genauigkeit. Es integriert Emissionsdaten in ein sicheres, anpassbares Dashboard, das Unternehmen die Nutzung von Massendaten-Uploads und geführten Vorlagen für konsistente und zuverlässige Bewertungen des CO₂-Fußabdrucks ermöglicht.

Die Software bietet auch eine umfassende Datenanalyse mit anpassbaren Dashboards und Diagrammen, die es österreichischen Unternehmen ermöglicht, Emissions-Hotspots in Einrichtungen, Tochtergesellschaften und Geschäftseinheiten zu identifizieren. Durch die Berechnung von Emissionen in allen Bereichen (1, 2 und 3) gemäß dem GHG-Protokoll können Unternehmen in Österreich wichtige Emissionsquellen lokalisieren und Verbesserungen priorisieren, um effektive Reduzierungen zu erzielen.

Darüber hinaus unterstützt die Carbon Accounting Software von Plan A österreichische Unternehmen dabei, wissenschaftlich fundierte Dekarbonisierungsziele festzulegen und zu erreichen. Sie bietet maßgeschneiderte Aktionspläne und prognostiziert zukünftige Emissionen und Kostenrisiken, um Unternehmen bei der Entwicklung effizienter Dekarbonisierungsstrategien zu unterstützen. Dadurch wird sichergestellt, dass österreichische Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben und den sich entwickelnden lokalen und EU-Umweltvorschriften entsprechen, um ihre Fortschritte in Richtung Netto-Null-Emissionen zu unterstützen.

Beste Anbieter von Carbon Accounting Software in Österreich

In Österreich gehören zu den führenden Anbietern von Software für die CO₂-Bilanzierung Plan A, Persefoni, Microsoft Sustainability Cloud, Net Zero Cloud von Salesforce, IBM Environmental Intelligence Suite, ClimatePartner, DFGE und Enablon. Plan A zeichnet sich als Marktführer in diesem Bereich aus.

Plan A: Die Software von Plan A unterstützt Unternehmen dabei, eine umfassende Carbon Accounting durchzuführen, indem sie Tools zur Berechnung von Emissionen, Identifizierung von Hotspots, Festlegung von Reduktionszielen und Anpassung an regulatorische Anforderungen bereitstellt. Die Plattform vereinfacht die Datensammlung über Teams und Lieferanten hinweg und gewährleistet Genauigkeit, indem sie den neuesten wissenschaftlichen Standards folgt und Emissionsdaten aus verschiedenen Quellen in ein sicheres, anpassbares Dashboard konsolidiert. Sie unterstützt auch bei der Festlegung und Erreichung von wissenschaftlich fundierten Dekarbonisierungszielen, indem sie maßgeschneiderte Maßnahmen und Prognosen für zukünftige Emissionen und Kostenrisiken bietet.

Persefoni: Persefoni bietet KI-gestützte Software zur CO₂-Bilanzierung an, die entwickelt wurde, um CO₂-Emissionen zu messen, zu berichten und zu reduzieren. Die Plattform liefert Daten auf Audit-Niveau und Offenlegungen auf Investoren-Niveau, wodurch sie eine starke Wahl für Unternehmen ist, die detaillierte und verlässliche Emissionsberichte benötigen. Ihre KI-Fähigkeiten verbessern die Datenpräzision und optimieren den Berichtsprozess.

Microsoft Sustainability Cloud: Als globaler Anbieter bietet Microsoft Sustainability Cloud robuste Lösungen zur Carbon Accounting, die in Österreich zugänglich sind. Die Plattform integriert sich nahtlos mit anderen Microsoft-Produkten und bietet umfassende Tools zur Emissionsverfolgung, Datenverwaltung und Berichterstattung. Ihre umfangreichen Funktionen und globale Reichweite machen sie für große Unternehmen geeignet.

Net Zero Cloud von Salesforce: Diese Plattform spiegelt das Engagement von Salesforce für den Klimawandel wider und nutzt Automatisierung, Sprachunterstützung und Integrationsfunktionen für eine effektive Emissionsberichterstattung. Obwohl sie wertvolle Dashboard-Funktionen bietet und Partnerschaften mit wichtigen Akteuren wie Accenture hat, kann ihre Abhängigkeit von einem bestehenden Datenschema, das nicht für Buchhaltungszwecke entwickelt wurde, ihre Skalierbarkeit und Anpassungsfähigkeit einschränken.

IBM Umweltintelligenz-Suite: Die Suite von IBM konzentriert sich auf Datenmanagement und Emissionsüberwachung und integriert KI-Funktionen für die Analyse von Klimarisiken. Sie unterstützt Unternehmen bei der Bewertung und Reaktion auf Klimarisiken sowie bei der Überwachung von störenden Mustern. Allerdings könnte ihr umfassender Ansatz möglicherweise nicht die personalisierte Erfahrung bieten, die kleinere Organisationen benötigen.

ClimatePartner: ClimatePartner ist in der DACH-Region tätig und bietet Beratung und IT-Lösungen, die von TÜV-Austria zertifiziert sind, um unternehmerisches Klimahandeln zu unterstützen. Sie helfen bei der Berechnung des CO₂-Fußabdrucks und der Festlegung wissenschaftlich fundierter Ziele, um österreichischen Unternehmen bei der Erreichung ihrer Nachhaltigkeitsziele zu helfen.

DFGE: DFGE bietet mit seiner Softwarelösung Frida CO₂-Bilanzierungsdienstleistungen an, die bei globalen und lokalen Nachhaltigkeitsbewertungen helfen. Das Unternehmen unterstützt Unternehmen in der DACH-Region mit umfassenden CO₂-Bilanzierungs- und Nachhaltigkeitsberichterstattungsdienstleistungen.

Enablon: Enablon bietet eine globale integrierte Plattform für CSR, einschließlich der Messung und Verwaltung der Umweltleistung. Die Plattform hilft Unternehmen dabei, ihre Umweltauswirkungen zu verfolgen und zu verwalten, indem sie eine Vielzahl von Nachhaltigkeitsinitiativen und Bemühungen zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften unterstützt.

Wie hilft Carbon Accounting Software österreichischen Unternehmen dabei, Emissionen zu reduzieren?

Die Software zur CO₂-Bilanzierung unterstützt österreichische Unternehmen dabei, ihre Emissionen zu reduzieren, indem sie detaillierte Einblicke ermöglicht, gezielte Maßnahmen unterstützt und kontinuierliche Überwachung und Verbesserung ermöglicht.

Zunächst bietet die Software zur CO₂-Bilanzierung österreichischen Unternehmen genaue Einblicke in ihre Emissionen, indem sie Daten aus verschiedenen Quellen innerhalb der Organisation sammelt und analysiert. Dieses detaillierte Verständnis ermöglicht es den Unternehmen, wichtige Emissionsquellen in ihren Betriebsabläufen und Lieferketten zu identifizieren. Mit diesem Wissen können österreichische Unternehmen Bereiche für Verbesserungen priorisieren, effektive Reduktionsstrategien umsetzen und Ressourcen effizient zuweisen, um ihren CO₂-Fußabdruck zu verringern.

Zweitens ermöglicht die Software gezielte Maßnahmen durch fortschrittliche Analyse- und Szenariomodellierungstools, die für österreichische Unternehmen, die sich bemühen, strenge EU-Umweltrichtlinien einzuhalten, entscheidend sind. Diese Tools helfen dabei, die Auswirkungen verschiedener Reduktionsinitiativen zu bewerten, wie z.B. die Nutzung erneuerbarer Energien oder die Verbesserung der Energieeffizienz. Durch die Simulation unterschiedlicher Szenarien können österreichische Unternehmen die kosteneffektivsten und wirkungsvollsten Strategien bestimmen und sicherstellen, dass ihre Bemühungen sowohl mit den nationalen Nachhaltigkeitszielen als auch mit den EU-Richtlinien übereinstimmen.

Schließlich ermöglicht Software zur Carbon Accounting eine kontinuierliche Überwachung und Verbesserung, indem sie Echtzeitdaten und automatisierte Berichterstattung bereitstellt. Dies ist für österreichische Unternehmen unerlässlich, um ihre Emissionsleistung zu verfolgen, Abweichungen von Zielen schnell anzugehen und bei Bedarf Strategien anzupassen. Durch kontinuierliche Überwachung wird die Einhaltung der österreichischen und EU-regulatorischen Anforderungen sichergestellt, wodurch Transparenz und Verantwortlichkeit gewährleistet werden. Durch die Förderung kontinuierlicher Verbesserungen trägt diese Software dazu bei, dass österreichische Unternehmen nachhaltige Emissionsreduktionen erreichen und somit wesentlich zu den langfristigen Umweltschutzzielen des Landes beitragen.

Legen Sie wissenschaftlich fundierte Ziele fest und dekarbonisieren Sie Ihr Unternehmen wirksam mithilfe maßgeschneiderter Maßnahmen.

GHG-Protokoll-konform, TÜV-zertifiziert
In den globalen Top 5% für B Corp „Governance“ aufgeführt.
Engagiert für wissenschaftsbasierte Ziele und das Klimaversprechen.
Unsere Nachhaltigkeitsexperten

Lassen Sie uns Ihr Unternehmen gemeinsam dekarbonisieren.

Unsere Nachhaltigkeitsexperten finden gerne die richtige Lösung für Sie.