REGULATION ZENTRUM

Erfahren Sie mehr über die für Ihr Unternehmen relevantesten ESG-Vorschriften

Verstehen Sie die Offenlegung des Unternehmensklimas. Beginnen Sie mit der Berichterstattung über Klimarisiken und nicht-finanzielle Daten. Alle Klima- und ESG-Berichterstattungsvorschriften werden abgedeckt
Die Bedeutung der Einhaltung von Richtlinien
Entwickeln Sie einen zukunftssicheren Fahrplan für Ihre Betriebsabläufe, um den aktuellen und zukünftigen Klimavorschriften zu entsprechen
Fördern und richten Sie die Klimaverantwortung  in Ihrer gesamten Organisation ein.
Vermeiden Sie behördliche Strafen.
Erhalten Sie Zugang zu fortschrittlichen Finanzressourcen wie grünen Unternehmensanleihen (Green Bonds).
Bleiben Sie der Konkurrenz voraus, indem Sie die ESG-Vorschriften einhalten. Unabhängig von Ihrer Branche oder Unternehmensgröße sind Sie immer einen Schritt voraus
Verschiedene Arten von Vorschriften
1. Berichterstattung
In den letzten Jahren haben sich immer mehr Unternehmen der Offenlegung von Klimarisiken und der ESG-Berichterstattung gewidmet. Unternehmen, die Transparenz schaffen, indem sie ihre Umweltauswirkungen und -risiken offenlegen, verbessern die Kapitalströme in Richtung nachhaltige Technologien und Unternehmen.
1a. Berichterstattung über die Auswirkungen der Nachhaltigkeit
Die Nachhaltigkeitsberichterstattung legt neben den positiven Auswirkungen auf Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft auch die negativen Auswirkungen einer Organisation offen.

Die wichtigsten Vorschriften, die eine Nachhaltigkeitsberichterstattung vorschreiben, sind:
- EU CSRD*
- EU Taxonomy
- EU SFDR
- EU NFRD
- UK SECR.
1b. Offenlegung des Klimarisikos
Durch die Offenlegung des Klimarisikos legen Unternehmen offen, wie sich Nachhaltigkeitsfaktoren finanziell oder strategisch auf ihre Geschäftstätigkeit auswirken könnten.

Die wichtigsten Vorschriften, die die Offenlegung von Klimarisiken vorschreiben, sind:
- TCFD
- EU SFDR
- EU CSRD*
- US SEC Klimabezogene Offenlegungen*
2. Für ein schnelles Handeln im Klimaschutz
Neben der Nachhaltigkeitsberichterstattung erwägen die Aufsichtsbehörden zunehmend, Unternehmen zu verpflichten, ihre ESG-Leistung zu verbessern. Ziel ist es, die Umweltauswirkungen von Unternehmen zu verringern und eine entkarbonisierte Wirtschaft aufzubauen. 

Beispiele hierfür sind:
- DE Lieferkettengesetz
- EU CSDDD*
- UK Obligatorischer Netto-Null-Umstellungsplan*.

*Verordnung wird noch ausgearbeitet
*Verordnung wird noch ausgearbeitet
Suche
Region auswählen
Anzahl der mitarbeiter auswählen
ALLE FILTER ZURÜCKSETZEN
ABC
40 von 40 VERORDNUNGEN angezeigt
policy thumbnail
Fünf einfache Schritte zur Vorbereitung auf die ESRS, den Rahmen für Nachhaltigkeitsberichterstattung gemäß der CSRD
policy thumbnail
Die SDR ist ein umfassendes regulatorisches Rahmenwerk, das Unternehmen und Finanzinstitute dazu verpflichtet, ihre Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesellschaft, sowohl positiv als auch negativ, offenzulegen
policy thumbnail
Der CBAM ist eine Umweltpolitik, die darauf abzielt, den importierten Produkten dieselben Kohlenstoffkosten aufzuerlegen, wie sie von Anlagen in der EU verursacht würden
policy thumbnail
The SFDR is a European regulation standardising ESG disclosures in finance. It aims to increase transparency and prevent greenwashing. Implemented in 2021, it ensures consistent sustainability reporting and supports informed investment decisions.
policy thumbnail
The Corporate Sustainability Due Diligence Directive (CSDDD) introduced by the European Union mandates companies to identify, mitigate, and report on the impact of their operations and supply chains on human rights and the environment. This mandatory legislation, set to take effect by 2025 or 2026, applies to both EU and non-EU companies operating in the EU and mainly targets those in high-risk industries.
policy thumbnail
The US Federal Supplier Climate Risks and Resilience Rule enhances the climate resilience of federal supply chains. Suppliers must assess, disclose, and mitigate climate-related risks to their operations, products, and services.
policy thumbnail
Am 6. März 2024 hat die United States Securities and Exchange Commission (SEC) die endgültigen Regeln verabschiedet, die erstmals im März 2022 vorgeschlagen wurden und klimabezogene Offenlegungen vorschreiben. Diese zielen darauf ab, die Transparenz zu verbessern, indem von SEC-Registranten verlangt wird, klimabezogene Informationen in ihre Registrierungserklärungen und regelmäßigen Berichte aufzunehmen.
policy thumbnail
The UK Disclosure Framework for Net Zero Transition Plans is a voluntary framework that companies can use to report on their transition to net-zero emissions and support the transition to a low-carbon economy.
policy thumbnail
Die Streamlined Energy and Carbon Reporting (SECR) ist eine UK-Verordnung, die Unternehmen in ihrem Geltungsbereich dazu anhält, ihre Emissionen und ihren Energieverbrauch offenzulegen.
policy thumbnail
Im Januar 2024 wurde die NFRD offiziell durch die Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) ersetzt. Die CSRD hat den Anwendungsbereich und die Berichtspflichten der NFRD erweitert. 
policy thumbnail
Die TCFD Task Force wurde offiziell aufgelöst und wird im Juli 2024 durch die Nachhaltigkeitsberichterstattungsstandards (SDS) ersetzt, mit einigen Änderungen beim GHG-Reporting. Die TCFD wurde vom internationalen Finanzstabilitätsrat (FSB) ins Leben gerufen, um konsistente klimabezogene finanzielle Risikoberichterstattung für Unternehmen, Banken und Investoren zu entwickeln und Stakeholdern Informationen bereitzustellen.
policy thumbnail
The European Union's Fit for 55 package aims to reduce greenhouse gas emissions by 55% by 2030. The “Fit for 55” package was formally adopted in October 2023, and its implementation has begun in Member States.
policy thumbnail
Mit dem Europäischen Klimagesetz wird das im Europäischen Grünen Deal (European Green Deal) gesetzte Ziel, dass die europäische Wirtschaft und Gesellschaft bis 2050 klimaneutral wird, gesetzlich verankert. Das Gesetz legt auch das Zwischenziel fest, die Netto-Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 55 % im Vergleich zum Wert im Jahr 1990 zu reduzieren.
policy thumbnail
CDP is a not-for-profit organisation established in 2000 that runs the global environmental disclosure system for companies, cities, and governments. CDP has created an international standard for reporting on climate change, water, forests, and plastics.
Lesen Sie das Grundsatzpapier
<250
250-500
>500
EU
GB
US
policy thumbnail
Bei der EU-Taxonomie handelt es sich um eine Klassifizierung, die Kriterien festlegt, anhand derer bestimmt werden kann, ob eine Wirtschaftsaktivität wesentlich zu den sechs in der Verordnung festgelegten Umweltzielen beiträgt. Sie ist ein Instrument, das Unternehmen und Investor:innen dabei hilft, nachhaltige Investitionsentscheidungen zu treffen. Die Angaben zur EU-Taxonomie müssen im Rahmen der Non-Financial Reporting Directive (NFRD)/Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD)- und der Sustainable Finance Disclosure Regulation (SFDR)-Reportingpflichten gemacht werden.
policy thumbnail
Die CSRD ist eine EU-Richtlinie, die den Anwendungsbereich und die Berichtspflichten der Non-Financial Reporting Directive (NFRD) abändert. Während der NFRD nur Leitlinien für ESG-Reporting enthielt, wird die CSRD verbindliche Berichtsstandards einführen.
policy thumbnail
Sustainable finance in the EU is understood as finance that supports economic growth while considering Environmental, Social and Governance (ESG) fundamentals. On 6 July 2021, the European Commission adopted several measures to increase its ambition in sustainable finance.
policy thumbnail
In May 2024, the German Bundesrat (Federal Council) approved the new German Protection Act (Bundes-Klimaschutzgesetz), which aims to ensure that Germany reaches its goals of a 65% emission reduction by 2030, 88% by 2040 and climate neutrality by 2045.
No results found. Please try different keywords 🍀
Vielen Dank, wir haben Ihre Anmeldung erhalten!
Ups! Beim Absenden des Formulars ist etwas schief gelaufen.

Chatten Sie und erfahren Sie mehr über die verschiedenen Verordnungen!

Nehmen Sie Kontakt mit unserem Expertenteam auf
Demo buchen