Melden Sie sich an und sichern Sie sich Ihren Platz in unserer exklusiven Masterclass über nachhaltige Mode

Kohlenstoff-Buchhaltungssoftware für Unternehmen in Lettland

Plan A bietet eine zertifizierte Software für CO₂-Bilanzierung sowie die persönliche Unterstützung führender Experten, um lettischen Unternehmen zu ermöglichen, die CO₂-Bilanzierung zu optimieren, sich an Vorschriften anzupassen und Netto-Null-Emissionen zu erreichen.

IHRE VORTEILE

Dekarbonisierung bietet Ihnen Wettbewerbsvorteile

67%
Return on Investment
Unternehmen, die Nachhaltigkeitsinformationen offenlegen und ehrgeizige Reduktionsziele verfolgen, haben einen um 67 % höheren ROI.
Quelle: CDP
60%
Druck durch Investor:innen
Die Mehrheit der Investor:innen will in den nächsten fünf Jahren verstärkt in Unternehmen investieren, die Nachhaltigkeit priorisieren.
Quelle: McKinsey
5.6%
Wettbewerbsvorteil
Unternehmen mit wissenschaftlich fundierten Reduktionszielen übertreffen ihre Konkurrenten um 5,6 % bei der Aktionärsrendite.
Quelle: CDP

Reibungslose CO₂-Bilanzierung - Jahr für Jahr

Vereinfachen Sie die Datenerfassung für alle Ihre Teams und Lieferanten
Nutzen Sie maßgeschneiderte Dienste wie eine Gap-Analyse und die Einschätzung der Berichterstattungsbereitschaft.
Vertiefen Sie die Analyse Ihrer Daten mit anpassbaren Dashboards und Diagrammen

Wirksame Dekarbonisierung, wissenschaftlich fundiert

Setzen Sie sich wissenschaftsbasierte Ziele, um Ihre Emissionen zu reduzieren 
Nutzen Sie maßgeschneiderte Maßnahmen für einen effektiven Dekarbonisierungsplan
Prognostizieren Sie zukünftige Emissionen und Kostenrisiken, um auf Kurs zu bleiben

Genau das Richtige für Ihr CSRD-Reporting

Verwalten Sie all Ihre Emissionen für Ihre E1-Angaben an einem Ort
Profitieren Sie von Dienstleistungen, die genau auf Sie zugeschnitten sind, wie z. B. die Gap- und Bereitschaftsanalyse.
Erweitern Sie Ihr Fachwissen durch digitale oder persönliche Lernangebote

Wichtige Informationen zur CO₂-Bilanzierungssoftware in Lettland

Warum sollten lettische Unternehmen eine CO₂-Bilanzierung durchführen?

Lettische Unternehmen sollten sich mit der Carbon Accounting beschäftigen, um die Nachhaltigkeit zu verbessern, den verschärften Vorschriften zu entsprechen und ihre Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt zu steigern.

Durch die Einführung der CO₂-Bilanzierung können lettische Unternehmen ein umfassendes Verständnis für ihre Treibhausgasemissionen (THG) gewinnen, was für die Festlegung und Erreichung von Reduktionszielen unerlässlich ist. Die Identifizierung der Hauptquellen von Emissionen in ihren Betriebsabläufen und Lieferketten ermöglicht es diesen Unternehmen, spezifische Strategien zur Verringerung ihres CO₂-Fußabdrucks umzusetzen. Dieser Prozess unterstützt nicht nur die Umweltschonung, sondern hilft auch dabei, Ineffizienzen aufzudecken und Möglichkeiten zur Kosteneinsparung zu identifizieren.

Die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften ist ein weiterer entscheidender Grund für lettische Unternehmen, eine CO₂-Bilanzierung durchzuführen. Lettland, als Mitglied der Europäischen Union, unterliegt den Europäischen Nachhaltigkeitsberichterstattungsstandards (ESRS), die detaillierte Offenlegungen zu klimabezogenen Zielen und Leistungen, einschließlich der Emissionen von Scope 1, 2 und 3, fordern. Eine ordnungsgemäße CO₂-Bilanzierung ermöglicht es Unternehmen, diese strengen Vorschriften einzuhalten und somit rechtliche Konsequenzen zu vermeiden und ihre Fähigkeit zur Geschäftstätigkeit auf dem EU-Markt aufrechtzuerhalten. Darüber hinaus kann die Einhaltung dieser Standards das Ansehen eines Unternehmens stärken und umweltbewusste Investoren und Verbraucher ansprechen.

Darüber hinaus kann eine transparente CO₂-Bilanzierung das Vertrauen der Stakeholder und den Ruf von lettischen Unternehmen erheblich stärken. Angesichts der steigenden Forderungen von Investoren, Kunden und Regulierungsbehörden nach Transparenz in Bezug auf Umweltauswirkungen können Unternehmen, die ihre CO₂-Emissionen effektiv offenlegen und sich zur Reduzierung von Treibhausgasen verpflichten, sich auf dem Markt abheben. Dies verbessert nicht nur ihr öffentliches Image, sondern trägt auch dazu bei, stärkere Beziehungen zu Stakeholdern aufzubauen und sich auf zukünftige regulatorische Veränderungen vorzubereiten, was sie letztendlich günstig im globalen Markt positioniert.

Vorteile für lettische Unternehmen durch die Implementierung einer Software für CO₂-Bilanzierung

Die Implementierung von Software zur CO₂-Bilanzierung bietet lettischen Unternehmen zahlreiche Vorteile bei der Optimierung ihres CO₂-Fußabdrucks und der Verbesserung der Umweltsustainability.

Zunächst verbessert die Software die Effizienz und Genauigkeit, indem sie die Sammlung und Analyse von Emissionsdaten aus verschiedenen betrieblichen Quellen automatisiert. Diese Reduzierung des manuellen Aufwands ist insbesondere für lettische Unternehmen von großer Bedeutung, da das Land einen Schwerpunkt auf Innovation und technologischen Fortschritt legt. Die Automatisierung minimiert nicht nur Fehler, sondern liefert auch Echtzeit-Einblicke, die schnelle und effektive Entscheidungsfindung ermöglichen.

Zweitens gewährleistet die CO₂-Bilanzierungssoftware die Einhaltung sowohl lokaler als auch internationaler behördlicher Vorschriften. Lettland, als Mitglied der Europäischen Union, hält sich an strenge Umweltvorschriften wie die Europäischen Nachhaltigkeitsberichterstattungsstandards (ESRS). Durch die Verwendung von Software, die mit diesen Rahmenbedingungen übereinstimmt, können lettische Unternehmen sicherstellen, dass ihre Emissionsdaten allen gesetzlichen Anforderungen entsprechen, um so Bußgelder zu vermeiden und ihren Ruf in Bezug auf behördliche Einhaltung und Umweltverantwortung zu stärken.

Schließlich bietet die Software robuste Tools zur Verfolgung und Berichterstattung über den Fortschritt bei Nachhaltigkeitszielen, was für lettische Unternehmen, die ihre Verpflichtung zu grünen Praktiken demonstrieren möchten, entscheidend ist. Funktionen wie die Festlegung von Emissionsreduktionszielen und die Leistungsüberwachung helfen Unternehmen dabei, ihre Nachhaltigkeitsbemühungen klar mit den Stakeholdern zu kommunizieren. Diese Transparenz erleichtert nicht nur die strategische Planung und Rechenschaftspflicht, sondern verbessert auch das Image des Unternehmens und bietet einen Wettbewerbsvorteil in einem Markt, der zunehmend von umweltbewussten Verbrauchern und Investoren geprägt wird.

Wie hilft die Software von Plan A lettischen Unternehmen bei der CO₂-Bilanzierung?

Plan A's software supports Latvian companies in carbon accounting by providing a comprehensive platform that automates emissions calculations, identifies key emission areas, sets reduction targets, and ensures compliance with local and international regulations. Die Software von Plan A unterstützt lettische Unternehmen bei der CO₂-Bilanzierung, indem sie eine umfassende Plattform bereitstellt, die die Berechnung von Emissionen automatisiert, Schlüsselbereiche von Emissionen identifiziert, Reduktionsziele festlegt und die Einhaltung lokaler und internationaler Vorschriften gewährleistet.

Die Software optimiert den Prozess der Datensammlung für lettische Unternehmen und ihre Lieferketten, indem sie sich an die neuesten wissenschaftlichen Standards hält. Sie integriert Emissionsdaten aus verschiedenen Quellen in ein sicheres, anpassbares Dashboard, das Unternehmen die Verwendung von Massendaten-Uploads und geführten Vorlagen ermöglicht. Dadurch wird Konsistenz und Zuverlässigkeit bei der Bewertung des CO₂-Fußabdrucks gewährleistet.

Darüber hinaus bietet die Software von Plan A eine umfassende Datenanalyse durch anpassbare Dashboards und Diagramme, die es lettischen Unternehmen ermöglicht, Emissions-Hotspots in verschiedenen Einrichtungen und Abteilungen zu identifizieren. Sie berechnet Emissionen in allen Bereichen, einschließlich 1, 2 und 3 gemäß dem GHG-Protokoll, und ermöglicht es Unternehmen, Hauptquellen von Emissionen zu lokalisieren und Bereiche für Verbesserungen zu priorisieren.

Die Software unterstützt auch lettische Unternehmen dabei, wissenschaftlich fundierte Dekarbonisierungsziele zu setzen und zu erreichen, indem sie maßgeschneiderte Maßnahmen anbietet und zukünftige Emissionen und damit verbundene Kosten prognostiziert. Dieser strategische Ansatz hilft Unternehmen dabei, wettbewerbsfähig zu bleiben und sowohl den lokalen als auch den EU-Umweltrichtlinien gerecht zu werden, und unterstützt letztendlich ihre Reise zur Erreichung von Netto-Null-Emissionen.

Beste Anbieter von Carbon Accounting Software in Lettland

Die besten Anbieter von CO₂-Bilanzierungssoftware in Lettland sind Plan A, Position Green, SAP, Sphera, Ecometrica, IBMs Environmental Intelligence Suite und Salesforces Net Zero Cloud. Plan A führt dabei mit umfassenden Lösungen für die CO₂-Bilanzierung.

Plan A: Die Software von Plan A zeichnet sich durch eine herausragende CO₂-Bilanzierung aus, indem sie eine umfassende Plattform zur Berechnung von Emissionen, Identifizierung von Hotspots, Festlegung von Reduktionszielen und Anpassung an regulatorische Anforderungen bietet. Sie vereinfacht die Datenerfassung über Teams und Lieferanten hinweg, gewährleistet hohe Genauigkeit gemäß den neuesten wissenschaftlichen Standards und konsolidiert Emissionsdaten in ein sicheres, anpassbares Dashboard für zuverlässige Bewertungen des CO₂-Fußabdrucks. Die Software unterstützt die Festlegung von wissenschaftlich fundierten Zielen zur Dekarbonisierung und bietet maßgeschneiderte Maßnahmen und Prognosen, um Unternehmen bei der Entwicklung effektiver Dekarbonisierungspläne zu unterstützen und wettbewerbsfähig zu bleiben.

Position Green: Position Green bietet eine umfassende Software für die CO₂-Bilanzierung an, mit der Unternehmen ihre CO2-Emissionen in allen Bereichen (1, 2 und 3) messen, berichten und reduzieren können. Ihre Lösung bietet anpassbare Datenverwaltung und integriert sich in verschiedene Berichtsrahmen wie ESRS und das GHG-Protokoll. Es verfügt auch über eine dynamische Methodenauswahl für Emissionsberechnungen, um sicherzustellen, dass Unternehmen ihre Kohlenstoffauswirkungen genau bewerten können.

SAP: SAP bietet Klimaschutzlösungen an, einschließlich einer Software für die CO₂-Bilanzierung, die Unternehmens-, Wertschöpfungs- und Produkt-Fußabdruckdaten berechnet und verwaltet. Mit ihrer Software SAP Sustainability Footprint Management können Unternehmen die CO₂-Fußabdrücke von der Wiege bis zum Tor auf Produkt-, Unternehmens- und Wertschöpfungskettenebene bewerten. Diese Software soll Unternehmen umfassend dabei unterstützen, ihre Kohlenstoffemissionen zu verstehen und zu reduzieren.

Sphera: Sphera bietet Dienstleistungen zur Berechnung des Unternehmens-Kohlenstoff-Fußabdrucks (CCF) an und konzentriert sich dabei auf Fachkenntnisse in der Buchhaltung von Treibhausgasemissionen (GHG). Obwohl Sphera nicht explizit ein Softwareanbieter ist, unterstützen ihre Beratungsdienste Unternehmen dabei, ihren Kohlenstoff-Fußabdruck gemäß dem Greenhouse Gas Protocol und den ISO14064-Standards zu berechnen. Ihr Ansatz liefert Unternehmen detaillierte Einblicke in ihre Emissionen und hilft ihnen bei der Entwicklung von Reduktionsstrategien.

Ecometrica: Ecometrica bietet eine Nachhaltigkeitsberichterstattungs- und Klimarisikoüberwachungsplattform, die Unternehmen ermöglicht, ihren Klimaeinfluss genau zu berechnen. Ihre Software unterstützt die Messung von Treibhausgasen, die Kartierung der Lieferkette und die Umweltbuchhaltung. Die Plattform von Ecometrica generiert prüffähige Berichte für Rahmenwerke wie CDP, CSRD, TCFD und SECR und ist somit ein robustes Instrument für umfassende Nachhaltigkeitsberichterstattung.

Die IBM Environmental Intelligence Suite: Die IBM Environmental Intelligence Suite fungiert als Emissionsmanagement-Tool mit Fokus auf Datenmanagement und rudimentärer Klimarisikoanalyse. Durch die Nutzung der AI-Fähigkeiten von IBM ermöglicht sie Organisationen, störende Klimamuster zu überwachen und die CO₂-Bilanzierung in operative Prozesse zu integrieren. Geeignet für große Unternehmen, bietet sie Risikobewertung und Reaktionsstrategien, obwohl sie möglicherweise nicht das personalisierte Erlebnis bietet, das viele Organisationen benötigen.

Salesforce Net Zero Cloud: Die Net Zero Cloud von Salesforce widmet sich der Bekämpfung des Klimawandels und nutzt dabei die Automatisierung, Sprachunterstützung und Integrationsfunktionen von Salesforce. Obwohl sie wertvolle Emissionsberichterstattungsfunktionen bietet, kann ihre Abhängigkeit von einem vorhandenen Datenschema, das nicht von Natur aus für Buchhaltungszwecke konzipiert ist, eine Einschränkung darstellen und zu gemischten Ergebnissen bei der Gesamtskalierbarkeitsbewertung führen. Die robuste Dashboard-Funktionalität der Plattform und Partnerschaften mit wichtigen Akteuren wie Accenture verbessern jedoch ihre Nützlichkeit für Unternehmen, die ihre CO₂-Bilanz effektiv verwalten möchten.

Wie hilft Carbon Accounting Software lettischen Unternehmen dabei, Emissionen zu reduzieren?

Carbon Accounting Software unterstützt lettische Unternehmen dabei, ihre Emissionen zu reduzieren, indem es ihnen genaue Emissionsdaten zur Verfügung stellt, gezielte Reduktionsmaßnahmen erleichtert und eine kontinuierliche Überwachung und Einhaltung ermöglicht.

Zunächst ermöglicht die Software zur CO₂-Bilanzierung lettischen Unternehmen detaillierte Einblicke in ihre Emissionen, indem sie Daten aus verschiedenen betrieblichen Quellen genau misst und analysiert. Diese detaillierte Analyse hilft lettischen Unternehmen dabei, Schlüsselbereiche zu identifizieren, in denen die Emissionen am höchsten sind, sei es beim Energieverbrauch, im Transportwesen oder bei Aktivitäten in der Lieferkette. Mit diesem umfassenden Verständnis können lettische Unternehmen strategisch Prioritäten setzen und Bereiche für Verbesserungen gezielt angehen, was zu einer effizienteren Nutzung von Ressourcen und wirksamen Emissionsreduktionsplänen führt.

Zweitens profitieren lettische Unternehmen von den fortschrittlichen Analyse- und Modellierungswerkzeugen, die von Software für die CO₂-Bilanzierung angeboten werden, um gezielte Maßnahmen zur Emissionsreduktion durchzuführen. Diese Werkzeuge ermöglichen es Unternehmen, verschiedene Szenarien zu simulieren, um die Auswirkungen von Initiativen wie der Nutzung erneuerbarer Energien, der Verbesserung der Energieeffizienz und der Optimierung von Prozessen zu bewerten. Durch die Bewertung dieser Szenarien können lettische Unternehmen die kosteneffektivsten und wirkungsvollsten Strategien identifizieren, die auf ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Dadurch wird sichergestellt, dass die ergriffenen Maßnahmen sowohl praktisch als auch effektiv für den Betrieb der Unternehmen sind.

Schließlich unterstützt die Software lettische Unternehmen dabei, ihren Fortschritt kontinuierlich zu überwachen und die Einhaltung von Umweltvorschriften sicherzustellen. Echtzeitdaten und automatisierte Berichtsfunktionen ermöglichen es Unternehmen, ihre Emissionsleistung kontinuierlich zu verfolgen und rechtzeitig Anpassungen an ihren Strategien vorzunehmen. Diese kontinuierliche Überwachung hilft nicht nur lettischen Unternehmen, nationale und europäische Regulierungsstandards zu erfüllen, sondern fördert auch eine Kultur nachhaltiger Verbesserung und trägt zur langfristigen Umweltschonung und unternehmerischen Verantwortung in der lettischen Geschäftswelt bei.

Legen Sie wissenschaftlich fundierte Ziele fest und dekarbonisieren Sie Ihr Unternehmen wirksam mithilfe maßgeschneiderter Maßnahmen.

GHG-Protokoll-konform, TÜV-zertifiziert
In den globalen Top 5% für B Corp „Governance“ aufgeführt.
Engagiert für wissenschaftsbasierte Ziele und das Klimaversprechen.
Unsere Nachhaltigkeitsexperten

Lassen Sie uns Ihr Unternehmen gemeinsam dekarbonisieren.

Unsere Nachhaltigkeitsexperten finden gerne die richtige Lösung für Sie.