Melden Sie sich an und sichern Sie sich Ihren Platz in unserer exklusiven Masterclass über nachhaltige Mode

Logiciel de comptabilité carbone pour les entreprises en Espagne

Plan A bietet eine zertifizierte Software für CO₂-Bilanzierung und die persönliche Unterstützung führender Experten, um spanischen Unternehmen zu ermöglichen, die CO₂-Bilanzierung zu optimieren, sich an Vorschriften anzupassen und Netto-Null-Emissionen zu erreichen.

IHRE VORTEILE

Dekarbonisierung bietet Ihnen Wettbewerbsvorteile

67%
Return on Investment
Unternehmen, die Nachhaltigkeitsinformationen offenlegen und ehrgeizige Reduktionsziele verfolgen, haben einen um 67 % höheren ROI.
Quelle: CDP
60%
Druck durch Investor:innen
Die Mehrheit der Investor:innen will in den nächsten fünf Jahren verstärkt in Unternehmen investieren, die Nachhaltigkeit priorisieren.
Quelle: McKinsey
5.6%
Wettbewerbsvorteil
Unternehmen mit wissenschaftlich fundierten Reduktionszielen übertreffen ihre Konkurrenten um 5,6 % bei der Aktionärsrendite.
Quelle: CDP

Reibungslose CO₂-Bilanzierung - Jahr für Jahr

Vereinfachen Sie die Datenerfassung für alle Ihre Teams und Lieferanten
Nutzen Sie maßgeschneiderte Dienste wie eine Gap-Analyse und die Einschätzung der Berichterstattungsbereitschaft.
Vertiefen Sie die Analyse Ihrer Daten mit anpassbaren Dashboards und Diagrammen

Wirksame Dekarbonisierung, wissenschaftlich fundiert

Setzen Sie sich wissenschaftsbasierte Ziele, um Ihre Emissionen zu reduzieren 
Nutzen Sie maßgeschneiderte Maßnahmen für einen effektiven Dekarbonisierungsplan
Prognostizieren Sie zukünftige Emissionen und Kostenrisiken, um auf Kurs zu bleiben

Genau das Richtige für Ihr CSRD-Reporting

Verwalten Sie all Ihre Emissionen für Ihre E1-Angaben an einem Ort
Profitieren Sie von Dienstleistungen, die genau auf Sie zugeschnitten sind, wie z. B. die Gap- und Bereitschaftsanalyse.
Erweitern Sie Ihr Fachwissen durch digitale oder persönliche Lernangebote

Wichtige Informationen zur CO₂-Bilanzierungssoftware in Spanien

Warum sollten spanische Unternehmen eine Carbon Accounting durchführen?

Spanische Unternehmen sollten sich mit der CO₂-Bilanzierung beschäftigen, um ihre Treibhausgasemissionen (THG) effektiv zu berechnen, zu verwalten und zu reduzieren, wodurch sie Nachhaltigkeitsziele unterstützen und die Einhaltung nationaler und europäischer Vorschriften sicherstellen.

Zunächst einmal ermöglicht die Carbon Accounting (CO₂-Bilanzierung) spanischen Unternehmen ein umfassendes Verständnis ihres CO₂-Fußabdrucks, was für die Festlegung und Erreichung von Zielen zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen unerlässlich ist. Durch die Identifizierung der Hauptquellen von Emissionen in ihren Betriebsabläufen und Lieferketten können Unternehmen gezielte Strategien zur Reduzierung umsetzen, um sowohl die Umweltschonung als auch die Betriebseffizienz zu verbessern. Dieser Prozess kann auch zu erheblichen Kosteneinsparungen führen, indem Bereiche des Energieverschwendens und der Ineffizienz aufgedeckt werden.

Darüber hinaus wird die CO₂-Bilanzierung in Spanien zunehmend zu einer gesetzlichen Anforderung, im Einklang mit strengen europäischen Klimapolitiken. Zum Beispiel sind spanische Unternehmen gemäß dem Europäischen Green Deal und den Europäischen Nachhaltigkeitsberichterstattungsstandards (ESRS) verpflichtet, detaillierte Offenlegungen zu klimabezogenen Zielen und Leistungen zu liefern, einschließlich der Emissionen von Scope 1, 2 und 3. Die Einhaltung dieser strengen Vorschriften durch eine solide CO₂-Bilanzierung hilft spanischen Unternehmen, rechtliche Strafen zu vermeiden und ihre Glaubwürdigkeit und operative Lizenz sowohl auf dem heimischen Markt als auch im erweiterten europäischen Markt zu stärken.

Schließlich kann eine transparente CO₂-Bilanzierung das Vertrauen der Stakeholder stärken und den Ruf spanischer Unternehmen verbessern. Investoren, Kunden und Regulierungsbehörden in Spanien fordern zunehmend mehr Transparenz in Bezug auf Umweltauswirkungen. Unternehmen, die ihre CO₂-Fußabdrücke offenlegen und ihr Engagement zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen demonstrieren, können sich auf dem Markt differenzieren, ihr Markenimage verbessern und stärkere Beziehungen zu Stakeholdern aufbauen. Darüber hinaus bereitet die Einhaltung aktueller Vorschriften spanische Unternehmen darauf vor, zukünftige Nachhaltigkeitsstandards zu erfüllen und sich auf den globalen Fokus auf Umweltverantwortung einzustellen.

Vorteile, die spanische Unternehmen bei der Implementierung einer Software für CO₂-Bilanzierung haben

Die Implementierung von Carbon Accounting Software bietet spanischen Unternehmen zahlreiche Vorteile, darunter verbesserte Effizienz, regulatorische Einhaltung und verbessertes Nachhaltigkeitsreporting.

Zunächst einmal erleichtert die Software zur CO₂-Bilanzierung den spanischen Unternehmen den Prozess der Datenerfassung und -analyse erheblich, indem sie den manuellen Aufwand reduziert und potenzielle Fehler, die mit herkömmlichen Methoden verbunden sind, eliminiert. Angesichts der vielfältigen Industriezweige Spaniens, wie beispielsweise Automobil, Energie und Landwirtschaft, gewährleistet die Integration der Software, dass Emissionsdaten aus verschiedenen betrieblichen Quellen umfassend und präzise integriert werden. Diese Automatisierung spart nicht nur Zeit, sondern liefert auch Echtzeitdaten-Einblicke, die es Unternehmen ermöglichen, schnell zu handeln und fundiertere Entscheidungen zu treffen.

Zweitens unterstützt die Software zur CO₂-Bilanzierung spanische Unternehmen dabei, sowohl den Anforderungen der Europäischen Union als auch nationalen gesetzlichen Vorschriften gerecht zu werden. Spanien, als Mitglied der EU, hält sich an strenge Richtlinien wie den Europäischen Green Deal und das EU-Emissionshandelssystem (EU ETS). Darüber hinaus verlangen spanische Vorschriften wie das Klima- und Energierecht für den Übergang genaue Berichterstattung. Diese Software hilft Unternehmen, sich an diese Vorschriften anzupassen, um eine genaue Erfassung der Emissionen zu gewährleisten und Strafen im Zusammenhang mit der Einhaltung zu vermeiden.

Schließlich verbessert die Software die Transparenz und Rechenschaftspflicht bei der Nachhaltigkeitsberichterstattung, ein wachsendes Anliegen unter spanischen Interessengruppen, einschließlich Investoren, Verbrauchern und politischen Entscheidungsträgern. Unternehmen können Emissionsminderungsziele festlegen und überwachen und sich so den ehrgeizigen Klimazielen Spaniens im Rahmen des Pariser Abkommens und des Fit for 55-Pakets der EU anschließen. Durch den Nachweis eines robusten Engagements für Nachhaltigkeit verbessern Unternehmen nicht nur ihren Ruf, sondern erlangen auch einen Wettbewerbsvorteil in einem Markt, der Umweltverantwortung zunehmend schätzt.

Wie hilft die Software von Plan A spanischen Unternehmen bei der CO₂-Bilanzierung?

Plan A's Software unterstützt spanische Unternehmen bei der CO₂-Bilanzierung, indem es eine robuste Plattform für die Berechnung von Emissionen, die Datenanalyse und die Festlegung von Zielen bietet und gleichzeitig die Einhaltung der spanischen und europäischen regulatorischen Rahmenbedingungen gewährleistet.

Plan A's Plattform vereinfacht die Erfassung von Kohlendioxidemissionsdaten aus verschiedenen internen Teams und spanischen Lieferanten und nutzt dabei die neuesten wissenschaftlichen Standards, um Präzision und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Diese Daten werden in ein sicheres, anpassbares Dashboard aggregiert, das Massenuploads und geführte Vorlagen ermöglicht und somit Konsistenz und hohe Qualität bei der Bewertung des CO₂-Fußabdrucks gewährleistet. Für spanische Unternehmen hilft dieses Tool, die Komplexität der Integration von Emissionsdaten in vielfältigen Betriebsabläufen und Lieferketten zu bewältigen.

Um die Hauptquellen von Emissionen zu identifizieren, bietet die Software von Plan A eine fortschrittliche Datenanalyse über anpassbare Dashboards und Diagramme, die Emissions-Hotspots in verschiedenen Einrichtungen, Tochtergesellschaften und Geschäftseinheiten in Spanien hervorheben. Durch die Berechnung von Emissionen gemäß allen GHG-Protokollbereichen (1, 2 und 3) können spanische Unternehmen die bedeutendsten Quellen ihres CO₂-Fußabdrucks ermitteln. Dies ermöglicht es ihnen, gezielt die Bereiche mit den höchsten Emissionen für Verbesserungsinitiativen anzugehen.

Darüber hinaus unterstützt die Software von Plan A spanische Unternehmen bei der Festlegung und Erreichung von wissenschaftlich fundierten Dekarbonisierungszielen, die für die Einhaltung nationaler und EU-Klimaziele entscheidend sind. Die Software bietet maßgeschneiderte Maßnahmen und Prognosen für zukünftige Emissionen und damit verbundene Kostenrisiken, um Unternehmen bei der Entwicklung effektiver Dekarbonisierungsstrategien zu unterstützen. Dies hilft nicht nur spanischen Unternehmen, wettbewerbsfähig zu bleiben, sondern stellt auch sicher, dass sie sich an sich wandelnde Umweltvorschriften halten und sich ihren Netto-Null-Emissionszielen annähern.

Beste Anbieter von Carbon Accounting Software in Spanien

Plan A sticht als Marktführer im Bereich der CO₂-Bilanzierungssoftware in Spanien heraus, mit starker Konkurrenz von anderen namhaften Anbietern wie Position Green, Cozero, Workiva, Enablon, Trinity AgTech, Greenpls, IBMs Environmental Intelligence Suite und Salesforces Net Zero Cloud.

Plan A: Die Software von Plan A zeichnet sich durch eine umfassende Plattform für die CO₂-Bilanzierung aus, die Unternehmen ermöglicht, Emissionen genau zu berechnen, Hotspots zu identifizieren und Reduktionsziele festzulegen. Die Lösung vereinfacht die Datenerfassung über Teams und Lieferanten hinweg und gewährleistet hohe Genauigkeit und Konsistenz durch Einhaltung der neuesten wissenschaftlichen Standards. Darüber hinaus unterstützt Plan A eine umfassende Datenanalyse und hilft Unternehmen dabei, wissenschaftsbasierte Dekarbonisierungsziele zu erreichen und die Einhaltung sich entwickelnder Umweltvorschriften sicherzustellen.

Position Green: Position Green bietet eine umfassende Lösung zur Carbon Accounting an, die entwickelt wurde, um CO2-Emissionen in allen Bereichen zu messen, zu berichten und zu reduzieren. Die Software bietet anpassbare Datensammlung und nahtlose Integration mit Berichtsrahmen wie dem GHG-Protokoll. Darüber hinaus bietet Position Green Expertenberatungsdienste an, um Unternehmen dabei zu unterstützen, zu priorisieren, was gemessen werden soll, und ihre Mitarbeiter im Bereich Carbon Accounting weiterzubilden.

Cozero: Cozero bietet eine umfassende Plattform für das Management von Kohlenstoff, die eine detaillierte und konforme CO₂-Bilanzierung ermöglicht. Die Plattform unterstützt Unternehmen dabei, Daten zu erfassen, Emissionen zu messen, ihre Betriebsabläufe zu dekarbonisieren und Ergebnisse gemäß internationalen Standards zu berichten. Cozero verbindet einzigartig das Kohlenstoffmanagement mit finanziellen Zielen und stellt sicher, dass Nachhaltigkeitsbemühungen einen positiven Beitrag zum Unternehmensergebnis leisten.

Workiva: Die Carbon-Management-Software von Workiva unterstützt Unternehmen bei der Messung, Verwaltung und Berichterstattung von Kohlenstoffemissionen. Die Plattform erleichtert die Verfolgung des Fortschritts bei der Dekarbonisierung und unterstützt Geschäftsentscheidungen mit einer prüffähigen CO₂-Bilanzierung. Die Lösung von Workiva ist insbesondere für ihre Kollaborationsfunktionen bekannt, die die Teamarbeit bei Nachhaltigkeitsinitiativen verbessern.

Enablon: Enablon, ein Geschäftsbereich von Wolters Kluwer, bietet Software zur Verfolgung, Verwaltung und Berichterstattung über Kohlenstoffemissionen und Nachhaltigkeitsinitiativen an. Die Plattform ist darauf ausgelegt, Unternehmen bei ihren Bemühungen um Umweltkonformität und Nachhaltigkeitsberichterstattung zu unterstützen. Die umfangreichen Berichtsfunktionen von Enablon machen es zu einer verlässlichen Wahl für ein umfassendes Umweltmanagement.

Trinity AgTech: Trinity AgTech, ein spanisches Start-up, konzentriert sich auf den landwirtschaftlichen Sektor und bietet Software an, die Landwirten bei der nachhaltigen Entscheidungsfindung unterstützt. Die Plattform verbessert die landwirtschaftliche Entscheidungsfindung, indem sie Nachhaltigkeit, finanzielle Widerstandsfähigkeit und Herkunft verwaltet. Die Lösung von Trinity AgTech ist entscheidend für die Stärkung der Landwirte innerhalb des Lebensmittelökosystems.

Greenpls: Greenpls ist eine auf Blockchain-Technologie basierende Klimamarktplattform der nächsten Generation, die darauf abzielt, Klimamärkte vertrauenswürdiger und kosteneffektiver zu gestalten. Die Plattform ermöglicht es den Nutzern, zertifizierte CO₂-Gutschriften zu kaufen und in einer transparenten Umgebung Gewinne zu erzielen. Greenpls ist besonders bemerkenswert für seinen innovativen Ansatz in Bezug auf Klimamärkte, der die Blockchain-Technologie für erhöhtes Vertrauen und Effizienz nutzt.

IBM's Environmental Intelligence Suite: Die Environmental Intelligence Suite von IBM ist eine Legacy-Software mit einem starken Fokus auf Datenmanagement und Klimarisiko-Analytik. Die Plattform bietet Tools zur Emissionsverwaltung und unterstützt bei der Integration der CO₂-Bilanzierung in operative Prozesse. Sie eignet sich gut für große Unternehmen, die robuste Risikobewertungs- und Reaktionsstrategien benötigen, obwohl sie möglicherweise das personalisierte Erlebnis vermissen lässt, das von einigen Organisationen gefordert wird.

Salesforce's Net Zero Cloud: Das Net Zero Cloud von Salesforce nutzt die Automatisierung, Sprachunterstützung und Integrationsfähigkeiten des Unternehmens, um wertvolle Funktionen für die Berichterstattung über Emissionen bereitzustellen. Obwohl die Plattform in Bezug auf die Dashboard-Funktionalität herausragt und starke Partnerschaften aufgebaut hat, stützt sie sich auf ein vorhandenes Datenmodell, das nicht von Natur aus für die Buchhaltung konzipiert ist. Trotz gemischter Bewertungen zur Skalierbarkeit bleibt Net Zero Cloud ein bedeutender Akteur im Bereich der CO₂-Bilanzierung.

Comment le logiciel de comptabilité carbone aide-t-il les entreprises espagnoles à réduire leurs émissions ?

Le logiciel de comptabilité carbone aide les entreprises espagnoles à réduire leurs émissions en fournissant des informations détaillées, des stratégies opérationnelles et un suivi continu adapté au contexte réglementaire national.

Zunächst bietet die Software zur CO₂-Bilanzierung spanischen Unternehmen detaillierte Einblicke, indem sie Emissionsdaten aus verschiedenen betrieblichen Aspekten genau misst und analysiert. Dieses differenzierte Verständnis ermöglicht es spanischen Unternehmen, die Hauptquellen von Emissionen in ihren spezifischen Industriezweigen und Lieferketten zu identifizieren. In Spanien, wo Branchen wie Tourismus, Landwirtschaft und Fertigung eine bedeutende Rolle spielen, sind solche Erkenntnisse entscheidend für die Entwicklung sektorspezifischer Reduktionsstrategien und eine bessere Ressourcenzuweisung.

Zweitens unterstützt die Software durch den Einsatz fortschrittlicher Analyse- und Szenariomodellierungstools, die speziell für spanische Geschäftsumgebungen entwickelt wurden, gezielte Maßnahmen. Unternehmen können die Auswirkungen verschiedener Emissionsreduzierungsinitiativen für den spanischen Markt bewerten, wie Investitionen in erneuerbare Energien, Verbesserung der Energieeffizienz in traditionellen Gebäuden und Optimierung der Logistik. Mit diesen Funktionen können spanische Unternehmen die kosteneffektivsten und wirkungsvollsten Strategien identifizieren, die auf ihre regulatorische Landschaft zugeschnitten sind, und konkrete Ziele für die Reduzierung von Emissionen festlegen.

Schließlich fördert die Software zur CO₂-Bilanzierung eine kontinuierliche Überwachung und Verbesserung, indem sie Echtzeitdaten und automatisierte Berichtsfunktionen bietet, die angesichts der strengen Umweltvorschriften in Spanien unerlässlich sind. Durch die Unterstützung bei der Einhaltung der europäischen und nationalen Berichtsstandards können spanische Unternehmen Transparenz und Rechenschaftspflicht in ihrem Emissionsmanagement gewährleisten. Diese kontinuierliche Überwachung ermöglicht es Unternehmen in Spanien, die Leistung zu verfolgen, Strategien sofort anzupassen, wenn sie von den Zielen abweichen, und langfristige Reduzierungen des CO₂-Fußabdrucks zu fördern.

Legen Sie wissenschaftlich fundierte Ziele fest und dekarbonisieren Sie Ihr Unternehmen wirksam mithilfe maßgeschneiderter Maßnahmen.

GHG-Protokoll-konform, TÜV-zertifiziert
In den globalen Top 5% für B Corp „Governance“ aufgeführt.
Engagiert für wissenschaftsbasierte Ziele und das Klimaversprechen.
Unsere Nachhaltigkeitsexperten

Lassen Sie uns Ihr Unternehmen gemeinsam dekarbonisieren.

Unsere Nachhaltigkeitsexperten finden gerne die richtige Lösung für Sie.