Berlin/Paris/London
19. September 2023

Lightspeed und führende globale Finanzinstitute investieren 27 Millionen USD in Dekarbonisierungsplattform von Plan A

  • Finanzierung folgt signifikantem Kunden- und Umsatzwachstum, starken Partnerschaften und führender Dekarbonisierungssoftware für Unternehmen
  • Kapital für Weiterentwicklung der SaaS-Plattform, Skalierung der Märkte Frankreich, Großbritannien, Skandinavien und Verdopplung der Mitarbeiterzahl
  • Kunden wie Chloé, BMW, Deutsche Bank, Visa, GANNI, N26, HomeToGo, trivago, Personio, Sorare, KFC und DFB vertrauen bereits auf „Plan A Sustainability Platform“
  • Julie Kainz, LSVP: „Die Stärke und Flexibilität ihrer Plattform ist in der Lage, Unternehmen verschiedenster Branchen rund um den Globus zu dekarbonisieren.“

Berlin/Paris/London, 19. September 2023.Plan A, Europas führender Entwickler von Softwarelösungen für unternehmerische CO2-Bilanzierung, Dekarbonisierung und ESG-Berichterstattung, hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von 27 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Diese wird von der amerikanischen Risikokapitalgesellschaft Lightspeed Venture Partners angeführt. Visa, mit denen Plan A erst im Dezember 2022 eine exklusive globale Partnerschaft unterzeichnet hat (siehe Pressemitteilung hier), beteiligt sich ebenfall an der Runde, zusammen mit der Deutschen Bank, Opera Tech Ventures (VC-Zweig der BNP Paribas) sowie einer Vielzahl an Einhorn-Gründern, darunter Supercell, Aiven, Zalando und Wolt. Auch die bestehenden Investoren HV Capital, Keen Venture Partners, Demeter IM und coparion haben sich der Runde angeschlossen. Die Finanzierung folgt Plan As signifikantem Wachstum beim Kundenstamm (mehr als 1.500 Kunden) und der Softwareumsätze (>600 Prozent YoY Dezember 2021-22), dem starken europaweiten Partnernetzwerk sowie der marktführenden Technologie für unternehmerische Emissionsbilanzierung und Dekarbonisierung.

Plan A just raised $27M to achieve its mission to decarbonise businesses worldwide. Credit: Plan A
Plan A hat 27 Millionen Dollar für seine Mission, Unternehmen weltweit zu dekarbonisieren, eingesammelt.
© Plan A

Teamverdoppelung, Internationalisierung und Plattform-Ausbau im Fokus.

Die jüngste Runde läutet nun die nächste Wachstumsphase ein. Mit dem frischen Kapital wird Plan A sein Team auf über 240 Mitarbeiter:innen verdoppeln, um seine Marktdurchdringung in Europa mit einem starken Fokus auf Frankreich, Großbritannien und Skandinavien auszubauen und seine Plattform-Kompetenzen weiter zu vertiefen. Besonderes Augenmerk wird hierbei darauf liegen, die eingebetteten Dekarbonisierungstools sowie marktspezifischen ESG-Reporting-Möglichkeiten zu erweitern. Aber auch für den Scope 3 – den Emissionsbereich der vor- und nachgelagerten Lieferketten, in dem sich oftmals das Gros unternehmerischer Treibhausgas-Emissionen verbirgt – werden die Softwarefähigkeiten massiv ausgebaut. Dies umfasst eine verbesserte Abdeckung sowie gezielte Maßnahmen, Zulieferer aktiv in bestehende Dekarbonisierungsbestrebungen einzubeziehen, bestehende Risiken zu identifizieren und zu verringern und so mehr Transparenz und Resilienz in der Lieferkette zu schaffen.

Dashboard für Unternehmensemissionen der Plan A Sustainability Platform. © Plan A
Dashboard für Unternehmensemissionen der Plan A Sustainability Platform.
© Plan A

Sämtliche in die Plattform integrierte Berechnungen und Dekarbonisierungslösungen entsprechen vollends international anerkannten wissenschaftlichen Methoden und Standards wie dem Greenhouse Gas Protocol und der Science Based Targets Initiative (SBTi). Dass die Methodik, den sogenannten Corporate Carbon Footprint (CCF) zu berechnen, höchsten wissenschaftlichen Standards entspricht, wurde wiederholt vom TÜV Rheinland zertifiziert.

Lubomila Jordanova, CEO von Plan A: „Der Klimawandel und die damit einhergehenden Auswirkungen stellen ein existenzielles Risiko für Unternehmen dar. Unsere Mission bei Plan A ist es, maßgeschneiderte Softwarelösungen und Services anzubieten, die es großen und komplexen Unternehmen ermöglichen, ihre Betriebsabläufe und Wertschöpfungsketten zu dekarbonisieren und auf den regulatorischen Wandel zu reagieren. Doch die Zeit drängt. Daher sind wir überglücklich, dass wir diese hochkarätigen Investoren für Plan A und unsere hohen Ambitionen gewinnen konnten. Sie werden uns maßgeblich dabei unterstützen, die Komplexität unternehmerischer Dekarbonisierung zu bewältigen und den Klimawandel global anzugehen.“

Julie Kainz, Partnerin bei Lightspeed Venture Partners „Wir bei Lightspeed glauben fest an die Kraft der Technologie und einzigartiger Gründerteams, um eine der wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit in Angriff zu nehmen – den Klimawandel. Wir haben den Weg von Lubomila und dem gesamten Plan A-Team in den letzten Jahren genauestens verfolgt. Dabei wurde mehr als offensichtlich, dass sie sich als Marktführer in diesem Bereich etabliert haben. Die Stärke und Flexibilität ihrer Plattform ist in der Lage, kleine wie große Unternehmen verschiedenster Branchen rund um den Globus zu befähigen, ihre gesamte Dekarbonisierungsreise zu managen und so den Wandel und Impact voranzutreiben.“

Hochauflösendes Bildmaterial kann hier heruntergeladen und unter Angabe des Copyrights im Rahmen der Berichterstattung verwendet werden.

Logo von Plan A

Über Lightspeed Venture Partners

Lightspeed ist eine mehrstufige Risikokapitalgesellschaft, die sich auf die Beschleunigung bahnbrechender Innovationen in den Bereichen Unternehmen, Verbraucher, Finanztechnologie und Gesundheit konzentriert. In den vergangenen zwei Jahrzehnten haben sie Hunderte von Entrepreneuren unterstützt und den Aufbau von mehr als 500 Unternehmen weltweit gefördert.

Über Plan A

Plan A ist Europas führender Entwickler von Softwarelösungen für unternehmerische CO2-Bilanzierung, Dekarbonisierung und ESG-Berichterstattung. Das 2017 gegründete Greentech hat eine SaaS-Plattform entwickelt, die modernste Technologie und neueste wissenschaftliche Standards und Methoden vereint (konform mit dem Greenhouse Gas Protocol; zertifiziert vom TÜV Rheinland).

Die End-to-End-Softwarelösung ermöglicht es Unternehmen, ihre gesamte Netto-Null-Reise – von der Datenerfassung über die Emissionsberechnung, Reduktionszielsetzung und Dekarbonisierungsplanung bis hin zum nichtfinanziellen Reporting – in einem zentralen Hub zu verwalten. Das in Berlin, Paris und London ansässige Unternehmen zählt unter anderem Chloé, BMW, Deutsche Bank, Visa, GANNI, N26, HomeToGo, trivago, Personio, Sorare, KFC und DFB zu seinen Kunden. Im September 2023 sammelte Plan A in einer von Lightspeed Venture Partners angeführten Runde 27 Millionen US-Dollar ein.‍


Um mit gutem Beispiel voranzugehen, hat Plan A ein eigenes Sustainability-Initiative-Team ins Leben gerufen, das die Nachhaltigkeitsziele des Unternehmens definiert, verwaltet und steuert. Als ersten Meilenstein hat Plan A seine CO2-Bilanz für das Basisjahr 2021 (44,29 tCO2e) offengelegt. Plan A ist ein „B Corp”-zertifiziertes Unternehmen und hält sich somit nachweislich an strenge soziale und ökologische Standards. Mit dem beim Audit erzielten Score gehört das Greentech im Wirkungsbereich „Governance“ zu den besten 5 Prozent aller zertifizierten Unternehmen weltweit. Weitere Informationen unter plana.earth.

Beginnen Sie jetzt Ihre Netto-Null-Reise

Buchen Sie ein Gespräch mit unseren Nachhaltigkeitsexpert:innen
Erstgespräch vereinbaren